VfB Oschersleben - TSV Hornhausen

06.12.2014 13:30

Hornhausen vergibt noch zahlreiche Möglichkeiten

 

        0 : 2      

VfB Oschersleben - TSV Hornhausen

In der 10 Minute tritt Steckert eine Ecke von rechts genau zu Zutz, der dann aus kurzer Entfernung zum 0:1 traf. Ein optimaler Auftakt für den TSV. Der Gastgeber hat danach mehr Spielanteile kommt aber nur selten zu gefährlichen Aktionen im Strafraum, meistens werden die Angriffe des VfB schon vor der 16 Meterlinie gestoppt aber nach Meinung des Schiris oft mit unfairen Mitteln. So bekommt der VfB viele Freistöße um den 16 Meterraum zu gesprochen aber alle bereiten Röhr im TSV Kasten keine Probleme. Nach etwas mehr als eine halbe Stunde taucht Steckert vor dem VfB Tor auf, jedoch bleibt er nur zweiter Sieger weil der Torwart noch zur Ecke klären kann. In der zweiten Halbzeit versucht der Gastgeber schnell den Ausgleich zu erzielen, Hornhausen nutzte dies zu gefährlichen Kontern. In der 53 vergibt Lehnert, in der 56 Bunge, in der 60 rutscht Lehnert der Ball vom Fuß. Vom Gastgeber war jetzt nichts mehr zu sehen, man hatte an diesem Tag nicht die Mittel um den TSV ernsthaft zu gefährden. So konterten die Hornhäuser munter weiter und vergaben auch immer weiter. In der 75 Minute spielen sich Bunge und Söder so lange den Ball zu bis ein Gegenspieler klären kann, eine Minute später legt Lehnert quer ab, der Ball war aber zu ungenau und deshalb nicht zu erreichen. Dann trifft Söder zweimal das Tor nicht und Lehnert schießt nach einem Sprintduell den Torwart an. In der 85 Minute war es dann aber doch noch gefallen, dass 0:2 und wieder war Zutz der Torschütze. Nach einer Hereingabe von Lehnert traf er aus 5Metern.Lehnert und Bunge hätten das Ergebnis noch hochschrauben können, es fehlte jetzt aber die Konzentration.

 

Am Ende ein verdienter Sieg der Hornhäuser der aber auch nicht überbewertet werden sollte, denn der VfB war an diesem Tag einfach zu schwach.