VfB Oschersleben - TSV Hornhausen

22.09.2012 15:00

Hornhausen nach der Pause mit einem totalen Einbruch

 

             7:1          

         VfB Oschersleben - TSV Hornhausen

 

Trotz des Fehlens von Ollendorf, Achilles, Eggers und Herbst hatte Trainer Herbst noch genug Potential zur Verfügung um beim VfB achtbar bestehen zu können. Woran es lag, dass man im zweiten Abschnitt so unter die Räder kam muss jetzt analysiert werden. Das Spiel begann gut für den Gast, bereits nach einer viertel Stunde gelang Zutz im Anschluss an einer Ecke die frühe Führung. Nach 17 Minuten sprang der Ball nach einem Konter der Gastgeber aufs Tornetz .Dem TSV Torschützen bot sich dann die Gelegenheit auf 0:2 zu erhöhen,Strafraum verstolperte er aber die Gelegenheit. Der Gastgeber erhöhte nun seinen Druck in Richtung Valley Tor. Ein Freistoß ging knapp am Tor vorbei,genauso wie ein Schuss aus dem Spiel heraus. Nach 35 Minuten hatte der TSV bei einer hohen Eingabe Probleme, die erst Valley klärte. In der 42 Minute ein langer Ball von Kobus auf Lehnert, der dann 5 Meter vor dem Tor am Ball vorbei rutschte. In der 44 Minute verhinderte Valley den Ausgleich und eine Abseitsstellung der Gastgeber tat dann das gleiche. Der Gast sehnte den Halbzeitpfiff herbei aber der Schiri lies noch zwei Minuten nachspielen und in dieser Nachspielzeit erzielten sie dann doch noch den Ausgleich Über die zweite Halbzeit sollte man in Hornhausen den Mantel des Schweigens legen. Ohne Widerstand lies sich nun der Gast noch sechs Tore einschenken. In der 46 Minute das 2:1,in der 48 Minute das 3:1, in der 58 das 4:1, in der 65 Minute das 5:1,in der 68 Minute das 6:1 und dann noch in der 80 Minute mit dem 7:1.

 

Startaufstelllung:

55' Ringe Pacella

70' Zutz Paulinski

80' Lehnert Braune

Torfolge:
0:1 Zutz (15')

1:1 unbekannt (45') 

2:1 unbekannt (46')

3:1 unbekannt (48')

4:1 unbekannt (58')

5:1 unbekannt (65')

6:1 unbekannt (68')

7:1 unbekannt (80')

TSV-Sünder:

 Valley 

 Pelczynski