TSV Hornhausen SV Etingen/Rätzlingen

24.09.2016 15:00

Gastgeber lässt Punkte liegen

   

        0 : 0      

TSV Hornhausen SV Etingen/Rätzlingen

Dieses Spiel hätte der TSV Hornhausen gewinnen müssen, denn die meisten Spieldaten wie Ballbesitz, Torgelegenheiten und ähnliches sprachen für den Gastgeber. Aber bei dem entscheidenden, Torerfolge, konnte der TSV Hornhausen keine Vorteile erzielen und so ist das torlose 0:0 wohl auch als gerecht zu werten.

In den Anfangsminuten erzielte Schulze die meiste Torgefahr. Nach einer Ecke wurde sein Schuss noch gehalten und bei einer Strafraumaktion war sein Schuss mit dem schwachen Fuß zu lasch und ungenau um torgefährlich zu werden. In der elften Minute dachten alle jetzt kommt die Führung, Rode und Bunge waren gemeinsam vor dem gegnerischen Tor und gemeinsam vergaben sie diese ehr gute Möglichkeit. Von Etingen/Rätzlingen war nicht viel zu sehen in der 15 Minute kamen sie einmal in Tornähe strahlten dabei aber auch keine Torgefahr aus. In der 24 und 30 Minute wurden zwei Rode Schüsse jeweils zur Ecke geklärt. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wäre das Spiel fast auf den Kopf gestellt wurden. Nach einem Stellungsfehler in der Hornhäuser Abwehr kam ein Gästespieler frei vor St.Herbst an den Ball. Der Routinier konnte den Ball noch zur Ecke klären, diese hätte es dann fast bis ins TSV Tor geschafft. Der Kopfball ging an die Lattenunterkante und sprang danach deutlich sichtbar vor der Torlinie auf. St.Herbst entschärfte danach diese brenzlige Situation.

In der zweiten Halbzeit nahm der Gast mehr am Spiel teil und kam wie der Gastgeber zu einigen Gelegenheiten aber beide Mannschaften schafften es nicht den Ball ins gegnerische Tor unter zu bringen.

Das Positive an dem Spiel war, dass man nach sieben Gegentreffer vom letzten Wochenende diesmal zu Null spielte aber beide Gegner sind leistungsmäßig nicht auf einem Level und dies zeigt das die Leistungen von beiden Wochen nicht weit auseinander liegen und es somit keine Leistungssteigerung gab.

Mit dem folgenden Gegner, dem ISV Haldensleben, hatte man noch nie Kontakt und kann ihn so auch nicht einschätzen. Eine Leistungssteigerung muss dann in jeden Fall kommen um mit zählbaren nach Hause zu fahren.