TSV Hornhausen - SV Blau Weiss Empor Wanzleben

13.04.2013 15:00

Hornhausen trotzte dem Staffel Favoriten ein Remis ab

 

      0 : 0          

                                  TSV Hornhausen - SV Blau Weiss Empor Wanzleben

Und dieses Remis war mehr als verdient, denn die klareren Möglichkeiten hatte der Gastgeber. Im ersten Abschnitt hatte Wanzleben mehr Spielanteile, die sie durch hohe Laufbereitschaft erzielten. Aber in Tornähe waren sie aber zu ungenau so dass die TSV Abwehr meistens auf der Höhe war. Da auch der Gastgeber nach vorn nicht viel zu Stande brachte waren Tormöglichkeiten Mangelware. Herbst hatte für den Gastgeber eine Freistoßgelegenheit die kein Problem für Mewes im Wanzleber Tor darstellte. Nach einem harten einsteigen von TSV Torhüter Ollendorf außerhalb seines Strafraumes bekam der Gast einen Freistoß in dessen Folge der Ball ans TSV Lattenkreuz landete. Danach neutralisierten sich beide Teams bis zur Pause ohne nennenswerte Aktionen fertig zu bringen.  Nach der Pause kam der Gastgeber mutiger aus der Kabine und hatte nun auch Möglichkeiten das Spiel für sich zu endscheiden. Pelczynski mit einem tollen Solo in der 48 Minute, dass nur vom Pfosten aufgehalten wurde, setzte ein erstes Achtungszeichen. Bunge vergab im Strafraum eine günstige Möglichkeit in der 60 Minute. In der 69 Minute kam Achilles frei zum Kopfball, da er zu dicht am Tor stand konnte er ihn aber nicht kontrolliert abschließen. Planinc konnte sich in der 71 Minute noch einmal im Strafraum durchsetzten, es fehlte dann aber die Präzision beim Abschluss. Am Ende stand das Unentschieden mit dem der Gastgeber besser leben kann als der Gast der im Kampf um den Aufstieg zwei Punkte in Hornhausen liegen ließ.

 

Startaufstellung:

Ollendorf, Eggers, Kobus, Herbst(Paulinski), Spieler, Achilles, Pelczynski, Planinc, Braune (Lehnert), Bunge, Stasch

 Herbst Paulinski

 Braune Lehnert

 

TSV-Sünder:

 Ollendorf

 Achilles 

 Pelczynski