TSV Hornhausen - SG Eimersleben

30.04.2016 15:00

 

TSV verliert gegen Aufsteiger Eimersleben

 

            2 : 4       

TSV Hornhausen - SG Eimersleben

Der Gastgeber musste durch ein Wechselbad der Gefühle gehen. Erst 0:2, dann zur Halbzeit 2:2 und ein ständiges Anrennen auf den Siegtreffer und dann die kalte Dusche in Form des 2:3 und 2:4.Theoretisch ist die Möglichkeit den Platz Sieben zu belegen ja noch da aber die Hoffnung ihn zu erreichen schwindet mit jeder Niederlage immer mehr..

Schon in der vierten Minute klingelte es das erste Mal im TSV Kasten. Ein Anspiel am 16er eine kurze Drehung mit Ball und schon stand der Schütze Schulze vor St.Herbst und verwandelte zum 0:1.Sie machten weiter das Spiel und das nächste Tor war nur eine Frage der Zeit, dann dauerte es auch nur bis zur 13 Minute und es klingelte wieder beim Gastgeber. Diesmal war es ein direkt verwandelter Freistoß. In der 30 Minute dann Glück für Hornhausen dass im Anschluss an einen Konter der Ball nur an den Pfosten ging. Dann keimte Hoffnung beim Gastgeber auf, denn Bunge gelang das Anschlusstor zum 1:2(31).Stasch war es in der 40 Minute dem der Ausgleichstreffer gelang. Im Laufduell mit dem Torwart war er der Schnellere und hob anschließend den Ball über den heraus gelaufenen Torwart ins leere Tor. Vor dem Halbzeitpfiff des sicheren Zastrow noch der schönste Spielzug der Gastgeber - aber am Ende traf Pelczynski nur den Pfosten des Tores.

Der TSV stand bei der ersten gelungenen Aktion in Halbzeit zwei Pate mit einem Stellungsfehler, die Gäste zogen kein Kapital daraus. Nach einem Rode Freistoß kamen die Gäste etwas ins Straucheln aber sie fielen nicht. Der Gastgeber, Hornhausen, bestimmte jetzt das Geschehen musste aber bei Kontern der nie aufsteckenden Gäste immer auf der Hut sein. In der Endphase der Partie wurde der Gastgeber auch noch mal richtig torgefährlich, Rode scheiterte am letzten Gegenspieler, bei einer Ecke hatte man mehrere Kopfballgelegenheiten. Der Gast aus Eimersleben zeigte wie man effektiv spielt. In der 85 Minute Freistoß an der Mittellinie und der Ball kommt zu dem Mitspieler der frei vor dem Tor steht und Herbst im TSV Tor keine Abwehrmöglichkeit lässt. Zwei Minuten später dann der KO Stoß als sich zwei TSV Spieler nicht einig sind nimmt der Gästespieler die Kugel mit und erhöhen auf 2:4.Die Möglichkeit noch eins drauf zu setzen vergaben sie dann noch in der 90 Minute.

Trotz der Steigerung in der zweiten Halbzeit reichte die Kondition der Gastgeber nicht aus einen unmittelbaren Kontrahenten um Platz Sieben auf eigenen Platz zu besiegen. Sollte sich die Trainingseinstellung der Mannschaft nicht ändern ist der Traum vom Klassenerhalt ausgeträumt und die kommende Saison wird dann Sonntags der Spieltag sein.

 

Torfolge:0:1 Schulze(4), 0:2Seiter (13), 1:2 Bunge(31), 2:2 Stasch(40), 2:3 Beiners (85), 2:4 Heinrichs (87)