SV Gutenswegen/Klein Ammensleben - TSV Hornhausen

27.08.2016 15:00

TSV vergibt möglichen Sieg

 

   

        3 : 1       

SV Gutenswegen/Klein Ammensleben - TSV Hornhausen

Der erste gelungene Angriff in der dritten Minute führte zum 1:0 für den TSV. Ein langer Ball von St.Koch erreichte Rode, er setzte sich gegen zwei Gegner durch und lies auch dem Torhüter keine Abwehrchance.Der Gastgeber hat nun mehr Spielanteile aber Hornhausen kontrolliert das Spiel und lies nur wenige Gelegenheiten für die Hausherren zu.In der 5 Minute treffen sie den Aussenpfosten und einml muss Röhr eingreifen um einen Gegentreffer zu verhindern. In der 18 Minute eine ähnliche Situation wie beim Führungstreffer nur das diesmal der Torwart der Sieger blieb.Planinc Abgabe kann Steckert nicht zum 0:2 machen.Der bis dahin gut aufgelegte Böttcher verletzte sich bei einem Zweikampf mit dem Torwart und musste ausgewechselt werden.Auch Bunge hatte die Möglichkeit , sein Kopfball traf jedoch nicht ins Tor. Beim schnellen Gegenzug fiel dann in der 40 Minute das 1:1

In der 56 Minute spielte Herbst auf Planinc der dann am Gegenspieler scheiterte. Zwei Minuten später nach Foul an Rode Elfmeter für den Gast, der sonst so sichere Schütze, Herbst, scheiterte am gut reagierenden Torwart der Gastgeber.Sechs Minuten später Rodes Freistoß aus 18 Metern bereitetem Torhüter Probleme, er kann nur zur Ecke klären In der 83 Minute wieder Elfmeter und wieder wurde Rode gefoult, diesmal trat Röhr an doch auch er scheiterte vom Punkt.Eine Minute später gewinnt Bunge ein Laufduell mit dem Torwart , sein Schuss aus 40 Metern trifft leider nicht das Tor.In der 88 Minute dann das 2:1 für den Gastgeber, Aus einem Strafraumgewühl heraus treffen sie zur  Führung.In der selben Minute auch noch das 3:1 der TSV hat aufgegeben und hätte auch noch das 4:1 hinnehmen müssen, wenn nicht ein Einheimischer den Ball von der Torlinie  noch übers Tor köpfte.

Eine unnötige Niederlage für Hornhausen aber die Art und Weise wie man spielte macht Mut für die kommenden Aufgaben.

Torfolge: 0:1 Rode (3), 1:1 Meinecke (40), 2:1 Behrens (88), 3:1 Zeitz (89)

Besondere Vorkommnisse: Hornhausen vegibt zwei Elfmeter (58,82)