SV Concordia Rogätz - TSV Hornhausen

29.10.2016 14:00

wichtiges Remis in Unterzahl

   

        2 : 2      

SV Concordia Rogätz - TSV Hornhausen

Nach vier Minuten führte der Gastgeber bereits mit 2:0 und sah wie der sichere Sieger aus. Zu deutlich sahen  die Vorteile der Heimmannschaft aus, in punkto Schnelligkeit, Einsatz und Spielverständnis waren sie zu Beginn dem TSV haushoch überlegen. Aber als Rode in der achten Minute sich einen langen Ball erlief und über den herauslaufenden Torwart das 2:1 erzielte wurde Hornhausen gleichwertig, daran änderte sich auch nichts als Torhüter St.Herbst in der 35 Minute mit Rot vom Platz flog. Sein Foul außerhalb des Strafraumes war unstrittig aber da es sein erstes Vergehen war hätte man auch mit einer gelben Karte das Foul ausreichend bestraft. Bei Hornhausen lief viel über St.Braune jedoch waren seine Hereingaben oft zu ungenau wodurch sie an Gefahr verloren. So hätte der TSV mit ein wenig mehr Cleverness zur Halbzeit schon mindestens ein Unentschieden verdient gehabt aber bei den Kontern der Heimmannschaft musste man immer auf der Hut sein denn  sie waren stets gefährlich. Nach der Roten Karte gegen St.Herbst hütete T.Koch das TSV Gehäuse und er machte seine Sache gut in den entscheidenden Situationen war er immer an der richtigen Stelle und war so ein echter Rückhalt für sein Team. Die zweite Halbzeit begann mit einem Seitfallzieher der Gastgeber im Strafraum, der Schuss wurde von einem TSVer noch zur Ecke abgefälscht.

Nach der Hereingabe dieser Ecke kam ein Rogätzer zum Kopfball bei dem der Ball dann die Oberkante der Latte streifte. In der 51 Minute drang Bunge in den gegnerischen Strafraum ein und konnte nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Rode trat an und schloss präzise ins untere Eck ab. Kurze Zeit später unterlief dem TSV fast ein Eigentor Röhr klärte dann resolut am Fünfmeterraum. Der Gastgeber wurde jetzt Feldüberlegen und wollte nach einem Rempler von Planinc auch einen Elfmeter haben, dies wäre aber nicht verdient gewesen und so sah es auch der gute Preuß. In den letzten Minuten wurde es noch einmal brenzlig für die Hornhäuser einige vielversprechende Angriffsaktionen endeten aber im Toraus oder die Abwehr konnte rechtzeitig eingreifen.

Der TSV Hornhausen blieb damit im fünften Punktspiel hintereinander ohne Niederlage und hofft dass diese Serie auch gegen Ortsnachbar Wulferstedt II im folgenden Punktspiel erhalten bleibt.

Torfolge: 1:0Becker(2), 2:0 Dziubiel(4), 2:1 Rode(8), 2:2 Rode(51FE)

 TSV Hornhausen: St.Herbst, Achilles(Funke), Tarrach, Eggers, Röhr, Planinc, Böttcher, Braune(Schulze), Steckert(T.Koch), Bunge, Rode