SC Kroppenstedt - TSV Hornhausen

19.11.2016 15:00

ein Unentschieden wäre auch möglich gewesen

 

   

        4 : 3       

SC Kroppenstedt - TSV Hornhausen

Zu Beginn musste St.Koch im TSV Tor bei zwei Fernschüssen auf der Hut sein, er tat dies ohne Probleme. Hornhausen kam aber nun langsam im Spiel an und setzte erste Achtungszeichen durch Steckert ,dessen Schuss zu hoch angesetzt war und Libero Röhr dessen Distanzschuss Kroppenstedts Torhüter abwehren konnte. Nach einer halben Stunde musste der TSV einige brenzlige Situationen überstehen und war anschließend um eine Antwort nicht verlegen. Planinc setzte Steckert mit einem Pass in die Tiefe geschickt ein und der Youngster legte den Ball noch am Torhüter vorbei und hatte das leere Tor vor sich aber in letzter Sekunde konnte ein Abwehrspieler von hinten noch störend eingreifen,sodass diese Gelegenheit ungenutzt verstrich. Acht Minuten vor der Halbzeit fiel dann doch das 1:0 für Kroppenstedt. Im Anschluss an einer Ecke stand der Schütze ohne Gegenspieler vor dem TSV Tor. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit dann das 1:1 durch Böttcher. Steckerts Schuss konnte der Torhüter nur Abprallen lassen und Böttcher konnte ins leere Tor schieben.

Zur zweiten Halbzeit kommt der Gastgeber motivierter aus der Kabine und wollte seiner Favoritenrolle gerecht werden. Die Gelegenheiten die der Gastgeber zu Beginn hatte endeten meistens im Toraus. Hornhausen hatte durch Eggers Schuss der am Winkel vorbei rauschte ebenfalls eine gute Gelegenheit. Die zweite Führung der Gastgeber fiel wieder im Anschluss an einer Ecke. Der Kopfball senkte sich über Eggers und Koch, die sich gegenseitig behinderten, zur erneuten Führung ins Tor. Hornhausen brauchte nicht lange um das 1:2 zu verdauen. Schon mit dem nächsten Angriff erzielte Rode nach Böttchers kluger Vorarbeit das 2:2.Mit einem Konter erzielte die Heimmannschaft in der 65 Minute das 3:2.Zehn Minuten später folgte gar das 4:2 nach einer Schaltpause im Defensivbereich der Hornhäuser. Rode verschaffte dem TSV mit dem 3:4 noch einen Hoffnungsschimmer. Nun fehlte das Tor von Holzwarth er konnte jedoch beim Stand von 4:2 seine Gelegenheit nicht nutzen und traf den Torpfosten .

Das korrigierte Auftreten der Hemstedt Elf fordert Respekt ab, denn mit einem bisschen mehr Fortuna wären die Hornhäuser mit einem Punkt nach Hause gefahren.

Nun gilt es im Heimspiel gegen Gröningen noch vor der Winterpause den Punktestand zu erhöhen. Dabei wird Coach Hemstedt jedoch auf mehrere Spieler verzichten müssen.

Böttcher erhielt Rot in Kroppenstedt, St.Herbst sitzt Rotsperre ab. Braune und Eggers sind privat verhindert, A.Herbst muss arbeiten. Pelczynski ist noch verletzt will aber auf die Zähne beißen.

Torfolge:1:0 Dannenberg(37), 1:1 Böttcher(43), 2:1 R.Köhler(49), 2:2 Rode(50), 3:2 K.Köhler(65), 4:2 Schneider(75), 4:3 Rode(86)