Reitersteinpokal Oscherslebener SC II - SV Seehausen/Börde

01.08.2013 18:30

Reitersteinpokal - Seehausen gewinnt erneut den Pokal

         3 : 4        

Oscherslebener SC II - SV Seehausen/Börde

Das Endspiel des diesjährigen Reitersteinturniers bestritten der Aufsteiger zur Landesklasse OSCII und der knapp als Dritter gescheiterte SV Seehausen. In einem Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten gewann Seehausen knapp aber nicht unverdient die 21 Auflage dieses Turniers. Schon in der 2 Minute bekam der SV Seehausen einen Foulelfmeter zu gesprochen, Wischeropp  schickte Hinz in die falsche Ecke. Die schnellen Spieler aus Seehausen bereiteten der OSC Abwehr immer wieder Probleme. So war das 2:0 nicht verwunderlich, erzielt wurde es in der 10 Minute durch Buchholz. Dabei wurde die Überzahl der Seehäuser konsequent ausgespielt. Drei Minuten später vergab Buchholz in ähnlicher Position allerdings. Das 3:0 bedeutete nach Meinung der Zuschauer schon eine Vorentscheidung, wieder war Buchholz mit beteiligt. Seine Eingabe brauchte Ferl nur noch über die Torlinie drücken. Doch postwendend erzielte Bunke das 1:3 womit der OSC wieder Hoffnung schöpfte. Einen Dämpfer erhielt diese Hoffnung in der 44 Minute, Buchholz machte das 4:1 was auch gleichzeitig das Pausenergebnis war. Nach der Pause war beim Pokalverteidiger Seehausen die Luft raus, der OSC begann nun zu kämpfen. Dieser Kampf zahlte sich bald aus, Neuzugang Wenzel erzielte das 2:4 was noch einmal zusätzlich Kräfte beim OSC freisetzte. Einen Kopfball Aufsetzer sprang knapp über die Latte aber Krätzig besorgte mit einem Fallrückzieher das 3:4 in der 81 Minute. Noch einmal Pech für die Oschersleber als eine Direktabnahme aus dem 5Meter Raum an einem Fuß hängen blieb. Seehausen blieb in Halbzeit zwei zwar einiges schuldig hatte aber in der Schlussphase auch noch ein zwei Gelegenheiten zu Toren zu kommen. Am Ende waren sich die Zuschauer einig, ein schönes Fußballspiel gesehen zu haben, mit zwei Teams die zu Recht das Endspiel bestritten.

Torfolge

1:0 Wischeropp (2, Foulelfmeter)

2:0 Buchholz (10)

3:0 Ferl (32)

3:1 Bunke (33)

4:1 Buchholz (44)

4:2 Wenzel (51)

4:3 Krätzig (81)