Harbker SV - TSV Hornhausen

05.09.2015 15:00

Hornhausen nach der vorwochen Niederlage total umgewandelt

                 

        2 : 2       

Harbker SV - TSV Hornhausen

 

Erstmals im Punktspiel stand Steven Herbst für den TSV im Tor und war ein Rückhalt des Siebert Teams. Röhr der dadurch wieder auf seinen Liberoposten wechseln konnte hielt hinten alles zusammen und so kam es ,dass der TSV ein gleichwertiger Gegner des Spitzenreiters war.In der ersten Minute erkämpfte sich Rode einen Ball vom Gegner und lsteuerte aufs gegnerische Tor zu wo er noch im letzten Moment abgefangen wurdeNach einer Ecke kommt Lehnert im Strafraum zum Abschluß aber auch hier wurde der Schuss noch abgeblockt.In der 19 Minute wurde Stasch am 16er freigespielt, konnte den Ball jedoch nicht mehr drücken sodas er übers Tor von Urban

flog.Dann war es aber in der 30 Minute soweit, Stasch und Planinc spielten sich mit einem Doppelpass vors Harbker Tor wo Stasch dann das verdiente 0:1 erzielte.Drei Minuten später schlug der Spitzenreiter zurück und erzielte den 1:1 Ausgleichstreffer. Röhr war dabei auf dem nassen Untergrund weggerutscht ,so war der Weg zum TSV Tor frei.Lehnert kam nach Rodes Anspiel und einem enerdischen Körpereinsatz noch vor der Pause vor Urbans Tor, doch der Keeper lies sich nicht überraschen.

Der TSV kam gut aus der Kabine und zwang Friedrich der für Urban nun das Tor hütete zu einer riskanten Rettungstat.Danach wachte der Spitzenreiter aber auf und zwang den TSV in die Defensive, wo er einige brenzlige Situationen überstehen mussten.Mit einem Konter konnte Hornhausen jedoch in der 55 Minute erneut in Führung gehen. Rode setzte sich energisch auf der Aussenbahn durch und seine Eingabe brauchte Achilles nur noch über die Linie drücken.Wie schon nach dem 0:1 konnte Harbke auch jetzt wieder zurück schlagen, in der 63 Minute erzielten sie den erneuten Ausgleich. Bei  einem TSV Abspiel durch die Mitte schalteten sie schneller und erliefen sich den Ball und konnten dann auch noch Cieslik vor dem TSV Tor freispielen.Achilles konnte in der 70 Minute den Ball nicht auf den freien Lehnert bringen und St.Herbst konnte sich bei einem Freistoß der Gastgeber noch auszeichnen.Dies war es dann aber gewesen, der sehr einseitig pfeiffene Leischner beendete dann pünktlich die Partie.

Mit dieser Leistungssteigerung hatte niemand beim TSV gerechnet, zeigte aber, dass der TSV durchaus mit stärkeren Gegnern mithalten kann. Mit dieser Einstellung sollte uns auch vor Rodensleben, unserem nächsten Gegner nicht Bange sein.

 

Torfolge :0:1 Stasch(30), 1:1Illner(33), 1:2 Achilles(55), 2:2 Cieslik(63)

TSV:St.Herbst, Eggers, Kobus, A.Herbst, Röhr, Achilles, Pelczynski, Planinc, Rode, Lehnert, Stasch,Steckert, Braune, Wollnow

 

Harbke:  Urban,Buske, Bethge, Kleine, Deichmann, Richter, Bohnstedt, Cieslik, Illner, Altmann, Kleine,Friedrich, Sperling, Goertne