Hallensportwoche 2013

29.12.2013 00:00

 

  •  C-Jugend

Die 37 Hallensportwoche des TSV Hornhausen begann von Seiten des Gastgebers aus optimal. Im Turnier für C-Jugend Mannschaften konnten sie den Pokal gewinnen und hatten ihre zweite Vertretung noch auf den dritten Platz.Der Sieg fiel aber sehr knapp aus , denn erst die mehr geschossenen Tore entschieden über Platz eins und zwei und hier hatten die Hornhäuser mit 17:6 gegenüber 15:4 das bessere Ende für sich.

Im direkten Vergleich Hornhausen - Eilsleben trennte man sich 1:1 Unentschieden, so dass bei je 13 Punkten und eine Tordifferenz von 11 Toren die Anzahl der mehr erzielten Treffer entscheiden musste.Die zweite TSV Vertetung die unter SV Hötensleben auflief (Spielgemeinschaft Hornhausen/Hötensleben) kam auf 7 Punkte bei einem Torverhältnis von 10:13.Die Spielgemeinschaft Saschahero wurde dann Vierter mit 6 Punkten und 7:11 Toren. Die zweite Mannschaft des OSC konnte nur zweimal Unentschieden spielen und belegte damit nur Rang Fünf. Rang Sechs ging dann an Hadmersleben, dass nur beim 2:2 gegen den OSC II einen Punkt holte.Aus der Eilsleber Mannschaft wurde dann der beste Spieler nominiert und als besten Torhüter wählte man den Torhüter von Saschahero. Eine gelungene Veranstaltung an der auch die Vatis und Muttis des Gastgebers ihren Anteil hatten , denn sie verkauften Kaffee und Kuchen sowie Bockwurst und Getränke.

 

  • Alte Herren Ü40

Das Abendturnier in der Hallensportwoche des TSV Hornhausen bestritten dann sechs Mannschaften der Alten Herren Ü 40. Der Gastgeber enttäuschte seine Anhänger und wurde nur Vierter mit einem Sieg und zwei Unentschieden. Schlechter waren da nur noch Börde Rottmersleben mit zwei Unentschieden und Sturm 07 Großalsleben ebenfalls mit zwei Unentschieden . Das bessere Torverhältnis von Rottmersleben brachte damit Platz fünf und Großalsleben Platz sechs.Schwanebeck, dass mit zwei Siegen gestartet war lies dann stark nach und verlor die beiden entscheidenen Spiele gegen Wackersleben und dem VfB. Im entscheidenen Spiel um den Turniersieg gewann der VfB gegen Wackersleben sicher mit 4:1 und konnte damit seinen Vorjahreserfolg wiederholen.Der VfB stellte den erfolgreichsten Torschützen Rene Richter 7 Treffer, Schwanebeck hatte mit Stefan Köhler den besten Spieler in seinen Reihen und Michael Pilz von Rottmersleben wurde zum besten Torhüter gewählt.

 

  • Tunier um den Pokal des Bürgermeisters

Ein Höhepunkt bei der 37 Hallensportwoche des TSV Hornhausen war das Turnier um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Oschersleben.Teilnehmen konnten alle Vereine der Verwaltungsgemeinschaft die eine aktive Männermannschaft(Fußball) im Spielbetrieb haben.Dies waren dann die beiden Oschersleber Vereine OSCII und VfB, Schermcke sowie Hadmersleben II und Hornhausen.
Nach der Begrüßung und der Auslosung kam es das Hornhausen gegen die zweite OSC Vertretung antreten muste..Hornhausen kassierte eine Zeitstrafe und die wurde dann mit drei OSC Toren bestraft.Mehr als ein Anschlusstreffer gelang dem TSV Hornhausen dann nicht mehr. Danach musste Pokalverteidiger Hadmersleben gegen den VfB ran, nach einer Minute führte der VfB mit 3:0 und alle dachten wir haben den neuen Pokalsieger gesehen, aber Hadmersleben kam zurück ins Spiel und erreichte noch ein 5:5.. Im ersten Spiel von Schermcke machten sie es dem Gastgeber sehr schwer zu gewinnen. Am Ende gewann der Favorit mit 4:1.Hadmersleben gab sich keine weitere Blöße und gewann gegen den OSC 4:2,Hornhausen 3:0 und gegen Schermcke mit 9:1.Schermcke verlor auch seine folgenden Spiele gegen den OSC und dem VfB und wurde so nur Fünfter im Turnier.Der OSC gewann das Stadtdderby und sicherte sich so den zweiten Platz. Das letzte Spiel der Hornhäuser war auch ihr bestes Spiel, gegen den VfB gewann man sicher mit 6:2 und sicherte sich so noch den dritten Platz im Turnier.
Vor vollen Rängen überreichte der Gastgeber jeder Mannschaft einen Spielball und den drei erstplazierten eine Geldprämie.Die Schiedsrichter Novak,Lanzki und Wozny brachten die Partien sicher über die Bühne.

 

  • D-Jugend

Am Sonntag Nachmittag trafen sich in der Bewos Halle sechs D-Jugendmannschaften um im Modus Jeder gegen Jeden den Sieger zu ermitteln.Favorit OSC startete standesgemäß mit einem 5:0 gegen Völpke/Hötensleben ins Turnier.Alleringersleben besiegten sie 2:0 bevor sie gegen Hadmersleben nur 1:1 spielten. Roter Stern Sudenburg verlor gegen den OSC mit 0:1.Der Gastgeber die Spielgemeinschaft Hornhausen/Ausleben startete mit einem 2:0 gegen Alleringersleben und einem 4:1 gegen Hötensleben da der Gastgeber dann auch noch gegen Hadmersleben gewann kam es zu einem echten Endspiel zwischen dem OSC und der Spielgemeinschaft. Der OSC gewann das Duell knapp mit 1:0 und wurde damit Turniersieger. Hornhausen kam mit einem Punkt weniger auf den zweiten Platz.Hadmersleben spielte noch gegen Sudenburg 3:2 und gegen Alleringersleben 2:2 und kam auf 8 Punkte , welches platz drei bedeutete Alleringersleben gewann noch gegen Hötensleben/Völpke und spielte gegen Sudenburg 2:2 und kam mit fünf Punkten auf Platz vier. Sudenburg erreichte zwei Punkte welches zum fünften Platz reichte und sechster des Turniers wurde Völpke/Hötensleben mit einem Punkt .Der sicherste Torhüter stand in den Reihen von Sudenburg(Jan Sven Angermann), die meisten Treffer markierte Robin Ernst von Hornhausen/Ausleben.Die Besucher dieses Turniers brauchten nicht auf ihren Sonntags Kaffee und Kuchen verzichten, denn die Muttis vom Gastgeber hatten von allem ausreichend mit gebracht.