BG Ausleben - TSV Hornhausen

07.05.2016 15:00

Niederlage beim Tabellenletzten

 

 

            3 : 2       

BG Ausleben - TSV Hornhausen

Hornhausen mit einer katastrophalen Leistung beim Ortsnachbarn und deshalb mit einer verdienten Niederlage. Eine Zielstellung ist das Eine, wie man sie umsetzt das Andere und beim TSV war die Zielstellung mit einem Sieg den Kampf um Platz Sieben noch offen zu halten aber die Umsetzung gelang dem letzten Aufgebot des TSV nur in sehr seltenen Fällen. Das Fehlen von Kobus, Lehnert, Wollnow(Urlaub),Planinc, Herbst, Braune und Tarrach verletzt Achilles unbekannt konnte vom TSV nicht gleichwertig ersetzt werden. Einer in der Mannschaft wehrte sich mit Händen und Füssen konnte aber die Niederlage auch nicht verhindern, St.Herbst verhinderte in gefühlten zehn 1:1 Situationen noch weitere Gegentore. Hornhausen hatte durch Müller im Anschluss an einer Ecke die erste gute Möglichkeit, der Gastgeber konnte in der 13 und 17 Minute St.Herbst nicht überwinden. Dann hatte Pelczynski in der 20 Minute nach einem Sololauf noch eine Gelegenheit die jedoch ungenutzt blieb. Drei Minuten später entschied der Schiri auf Freistoß für Ausleben, die Hereingabe unterlief St.Herbst und Isensee war mit dem Kopf zum 1:0 zur Stelle. Herbst machte seinen Fehler schon in der 29 Minute wieder wett, als er im 1:1 siegreich blieb. Rode schaffte in der 31 Minute den zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleichstreffer. Bestand hatte er nur drei Minuten, dann spielte der Gast auf Abseits was nicht funktionierte und Rehwald traf zum 2:1.Vor der Halbzeit musste St.Herbst noch zweimal allein gegen Ausleben bestehen und hielt so den knappen Rückstand.

Die zweite Halbzeit war dann ein ständiges Anrennen der Gastgeber auf das Tor der Hornhäuser. In der 63 Minute foulte Eberding seinen Gegenspieler außerhalb des 16Meterraumes aber es gab Elfmeter den Isensee zum 3:1 verwandelte. Hornhausen bekam auch einen Elfmeter zugesprochen und den verwandelte Röhr zum Endstand von 3:2. Das es dabei blieb hatte der TSV seinem überragenden Torhüter zu verdanken, selbst einen weiteren Elfmeter für Ausleben parierte er . Das Rennen um die Aufstiegsplätze sollte der TSV verloren haben nun muss man sich neue Ziele suchen um die es sich lohnt zu kämpfen. Der nächste Gegner ist ja immer der Stärkste  und da diesmal der Spitzenreiter in Hornhausen antritt passt das Sprichwort auch tabellarisch.

Torfolge: 1:0 Isensee(23), 1:1 Rode(31), 2:1 Rehwald (34), 3:1 Isensee (63FE), 3:2 Röhr (79FE)

Besonderes Ereignis: Isensee vergibt Foulelfmeter (90+2)

TSV: St.Herbst, Röhr, Pelczynski, Eggers, Eberding, Steckert, Bunge, Müller, Stasch, Koch, Rode     Wild(Müller)

Ausleben: Lange, Böse, Barte, Pasemann, Bosse, Lampe, Wahrendorf, Michels, Isensee, Böttcher, Rehwald